Aktuelles

DAS LEBEN ALS MITTEL DER ERKENNTNIS. –

Nietzsches  Leitspruch, den er  in vielen seiner Texte bedacht und der sein Leben als Erkennender gelebt hat.

22.Juni 2019, 17 Uhr. in der Übungsscheune Werderstr. 9 in 14163 Berlin

 

MANFRED ANDRAE     liest aus eineAuswahl aus den Büchern „MORGENRÖTHE“ und „DIE FRÖHLICHE WISSENSCHAFT“
dies führt uns auf Gedankenwege, die nichts von ihrer Dynamik und Aktualität verloren haben.

NIETZSCHE.  – SEISMOGRAPH DER MODERNE  –
bleibt einer der großen Denker und Anreger auch heute und für unser eigenes Denken.

Friedrich Nietzsche ist ein bedeutender Denker  und Philosoph. Sein bewusstes Leben dauerte von 1844 bis 1889. (Er starb 1900). “Das Leben hat mich nicht enttäuscht!” schreibt Nietzsche an seinem 40. Geburtstag, „Ich finde es vielmehr wahrer und begehrenswerter und geheimnisvoller, von jenem Tag an, wo der große Befreier über mich kam, jener Gedanke, dass das Leben ein Experiment des Erkennenden sein dürfe!”
Beim Nachdenken über sich selbst hat Nietzsche die Welt gefunden (so einer der Herausgeber der Kritischen Studienausgabe seiner Werke.) Nietzsche war ein ebenso scharfsinniger wie wortgewaltiger Schriftsteller. Die Bücher seiner Essays zählen zu den schönsten Zeugnissen deutscher Prosa. “Seismograph der Moderne” wird Nietzsche genannt, weil er tiefgreifend Fragen aufwirft und sie zu bedenken gibt, die uns noch heute beschäftigen. Nietzsches Durchforschung seiner selbst und der Wirklichkeit unserer Zeit und Gesellschaft führt den Leser dem zu, was es zu bedenken gilt. Das Leben als ein Mittel der Erkenntnis, mit diesem Grundsatz im Herzen, – so Nietzsche -, „kann man nicht nur tapfer, sondern sogar fröhlich leben und fröhlich lachen!”.

 

Manfred Andrae –
langjährig international als Dokumentarfilmer tägig, beginnt seine Arbeit als  Schauspieler über München, Wien, Hamburg.
M.A. wirkte in internationalen Film-Produktionen mit: THE TRAIN / Damiani, EFFREYABLE JARDIN / Jean Becker, MACHINATIONS / Verges u.a. Arbeitsschwerpunkt seiner Film- und Fernseharbeit wurde Paris.
M.A. drehte mit Michel Piccoli, Aurore Clement, Vittoria Avril, Andrea Ferreol u.a. als Partner von Fanny Ardant erste Bühnenrolle in Frankreich (COMME TU ME VEUX).
M.A. spielte im Rahmen der Salzburger Festspiele u.a. in Peter Steins Inszenierung von JULIUS CÄSAR. Teilnahme am „Kunstfest Weimar“. Gastspiele am Nationaltheater Mannheim, der Berliner Schaubühne, am Berliner Deutschen Theater, in Hamburg, Zürich, Frankfurt und Wien.
M.A. erhielt den renommierten Adolf Grimme Preis für eine Hauptrolle in der PATHE/ARTE Production LES ALSACIENS.
Von Januar 2013 bis Mai 2015 war M.A. in 60 Vorstellungen von DAS HIMBEERREICH von A. Veiel am DT Berlin (in Koproduktion mit dem Schauspiel Stuttgart) zu sehen. Sein Engagement für das Theater von heute zeigte sich durch die erfolgreiche Mitwirkung in der Produktion von OUTLAND, ein Stück der jungen Dramatikerin Anne Habermehl.

 

 

 

 


Offene Meditations-Gruppe jeden Donnertag 18.15 bis 19.30 Uhr

In der Meditation versuche ich in den Moment, ins „Jetzt“ zu kommen und darin zu verweilen. Dies ist leichter in einer Gruppe, die sich hier in einem besonderen Raum der Übungsscheune trifft. So ist es einfacher in die Stille und Sammlung bzw. Intention zu kommen. Es gibt viele Zugänge und ebenso viele Lehrer auf dem Weg. Deshalb soll der Raum und auch der Donnertag Abend offen sein für alle Richtungen.
Wir wollen zwei mal zwanzig Minuten Sitzen und dazwischen zehn Minuten Geh-Meditation machen. Für den Einstieg bieten wir praktische Hinweise zum Sitzen und Gehen und auch eine durch Worte geführte Meditation an.

die Gruppe findet jeden Donnerstag von 18.15 bis 19.30 Uhr statt – bitte anmelden
Evelyn Schäfer und Uwe Mädger Tel. 0176 6203 1324

da die Lehre auf dem Weg nicht zu bezahlen ist
wird um einen freiwilligen Ausgleich gebeten

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s