Aktuelles

FELDENKRAIS  Donnerstag 30. August von 16.30 bis 17.45 Probestunde für 15.- €

Eine Lernmethode“ die der israelische Physiker und Dr. Moshé Feldenkrais entwickelt hat. Die Art und Weise wie gelernt wird ist „unakademisch“ – wir nutzen Bewegung als Medium. Wir nennen es „Organisches Lernen“, so wie Kinder ihre Möglichkeiten und Grenzen ausloten und die Welt kennen lernen. Sie entdecken die verschiedensten Arten der Fortbewegung, rutschen, robben, kriechen und krabbeln, ohne dass ihnen das irgend jemand vormacht. Sie sind Meister ihres eigenen Lernprozesses und schöpfen ihre Motivation aus der tiefen Befriedigung, die sie beim Entdecken eigener Lösungen empfinden.

Berührung und Bewegung bilden den Kern der Feldenkrais-Methode. Alle Aspekte menschlichen Erlebens und Handelns fließen darin zusammen: in seinem Wahrnehmen, Fühlen, Denken und Handeln ist die gesamte Persönlichkeit eines Menschen versammelt.

Die sinnliche Erfahrung der Bewegung, das Lernen am eigenen Leib, steht im Zentrum der Feldenkrais Praxis, die unser Potenzial erweitert.

…das Unmögliche möglich, das Mögliche leicht, und das Leichte elegant machen.“

Moshé Feldenkrais

Für die Probestunde in dem wöchentlichen Unterricht Donnerstags 16:30 berechne ich 15,-€

Anmeldung und weitere Informationen unter 030 – 613 07770

Ich freue mich auf Sie / Dich!

Sabine Sawatzki  (: Zasa )

 

 

 

Samstag, 08. September 2018
16 Uhr Lesung mit Stille und Gespräch

 

Karin Petersen: TAGEBUCH DER STILLE                 Vom alltäglichen Leben mit Meditation
mit der Bitte um Ausgleich zwischen 5 und 8 €

Was ist Meditation? Was heißt es, wenn ein Mensch hier und heute regelmäßig meditiert – nicht in der Abgeschiedenheit eines klösterlichen Lebens, sondern mitten im alltäglichen Leben als berufstätige Frau in der Großstadt Berlin?

Dieses Tagebuch gibt Einblick in die Erfahrungen, Beweggründe, Fragen, Anliegen, Sehnsüchte und Erkenntnisse einer Meditierenden, die – wie viele heute Praktizierende – keiner bestimmten spirituellen Tradition oder Religion angehört. Ausgehend von der täglichen Meditationspraxis, die als inneres Erlebnis in ihren vielen Facetten beschrieben wird, handelt es vor allem vom  Hineinwachsen der meditativen Erfahrung und Grundhaltung in das Erleben und die Wahrnehmung des Alltäglichen auf all den verschiedenen Ebenen, auf denen sich Menschen von heute bewegen und herausgefordert sind.

Mit einer ebenso feinfühligen wie klaren Sprache fasst die Autorin in Worte, was beim Meditieren oft namenlos bleibt: den Reichtum eines inneren Erlebens, dem sich neue Bewusstseinsebenen erschließen, und das Aufleuchten von Augenblicken des Seins, die nicht durch Bewertungen und andere gedankliche Konzepte vorgeprägt sind. Meditierende kann dieses Buch in ihrem Weg bestärken und neu motivieren, und Menschen, die meditieren möchten, kann das Buch ermutigen, diesen Schritt zu tun.

Über die Autorin:

Karin Petersen, 1950 geboren, Studium der Germanistik und Politologie, von 1976 bis 1979 Redakteurin der Frauenzeitschrift Courage, praktiziert seit vielen Jahren Meditation und Yoga. Lebt als Übersetzerin, Autorin und Dozentin für Achtsamkeit und kreatives Schreiben in Berlin. Ihr letzter Roman Der Fluss, die Berge – die Berge, der Fluss erschien 2011.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s