Aktuelles

Spezial Tai Qi im Frühling – unsere Wut verstehen
Sonntag 7. April 10 bis 14 Uhr

in der Übungsscheune – Werderstr. 9 in 14163 Berlin

manchmal stehe ich neben mir und denke was ist denn in den/die gefahren, die Wut ist in mir hoch gestiegen und ohne Anmeldung losgeschrien dass sie schwer zu stoppen ist – Wut ist in unserer Leber gespeichert wenn wir sie nicht leben, kann sie durch einen kleinen Funken in unseren Kopf steigen und wie ein Feuer wüten – es ist das Feuerelement das in uns natürlich nach oben steigt, im Gegensatz das Wasser in uns natürlich nach unten sinkt – leben heißt den kleinen Kreislauf anzuregen dass er unser Feuer kühlt und Wasser erwärmt indem das Qi harmonisierend wirkt

im Frühling die Zeit der schnellsten Entwicklung können wir gut mit der Leber arbeiten weil sie auch dem Holzelement zuzuordnen ist – wir wollen das nutzen um auch unsere Wut anzuschauen wie sie mit einem Lachen über uns kleiner wird

da die Lehre auf dem Weg nicht zu bezahlen ist
wird um einen freiwilligen Ausgleich gebeten

 

 

Die Atmung im Qi Gong
Samstag 4. Mai von 10 bis 14 Uhr

In den meisten Qi Gong-Formen stellt sich eine gesunde Atmung ganz von selbst mit den Übungen ein. In dem Kurs praktizieren wir am Anfang wir leichte Qi Gong-Übungen zum Lockern der Atemmuskulatur. Wir befreien den Atemmuskel – unser Zwerchfell, damit die Luft und die Energie gut in den Körper fließen kann.

Eine gesunde Atmung ist nach unserem westlichen Verständnis halb Bauch und halb Brustatmung. Die meisten Menschen haben jedoch nur die Brustatmung und besonders in stressigen Situationen stellt sich diese automatisch ein. Sie erlernen in dem Kurs die vertiefe Bauchatmung. Diese entspricht der natürlichen Qi Gong-Atmung. Wenn wir diese vertiefte Bauchatmung trainieren und unseren Körper damit konditionieren, bleibt sie auch in allen Lebenssituation erhalten.

Mit der umgekehrten Bauchatmung bringen wir verstärkt die Energie Qi in den Bauchraum, das untere Tan tien (Zinnoberfeld). Durch bewussten Umgang mit der Atmung harmonisieren wir die Lunge, die der Taktgeber der rhythmischen Ordnung in unserem Körper ist. Verschiedene Visualisierungstechniken verstärken diese Wirkung, die sie im diesem Kurs kennenlernen.

Es gibt nur eine kurze Mittagspause (30 Minuten), damit wir genügend Platz im Bauch zum Atmen haben. Tee und Nüsse stehen für den kleinen Durst und Hunger bereit.

Information und Anmeldung bei HP – Tao Yoga CI Thomas Riedel 0163-719 46 05
Kursbeitrag 35€

 


Offene Meditations-Gruppe jeden Donnertag 18.15 bis 19.30 Uhr

In der Meditation versuche ich in den Moment, ins „Jetzt“ zu kommen und darin zu verweilen. Dies ist leichter in einer Gruppe, die sich hier in einem besonderen Raum der Übungsscheune trifft. So ist es einfacher in die Stille und Sammlung bzw. Intention zu kommen. Es gibt viele Zugänge und ebenso viele Lehrer auf dem Weg. Deshalb soll der Raum und auch der Donnertag Abend offen sein für alle Richtungen.
Wir wollen zwei mal zwanzig Minuten Sitzen und dazwischen zehn Minuten Geh-Meditation machen. Für den Einstieg bieten wir praktische Hinweise zum Sitzen und Gehen und auch eine durch Worte geführte Meditation an.

die Gruppe findet jeden Donnerstag von 18.15 bis 19.30 Uhr statt – bitte anmelden
Evelyn Schäfer und Uwe Mädger Tel. 0176 6203 1324

da die Lehre auf dem Weg nicht zu bezahlen ist
wird um einen freiwilligen Ausgleich gebeten

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s